Holistisches Coaching

Gesund­heit ist ein hohes Gut und diese ergibt sich aus Kör­per — Geist — Seele. Durch unse­re Kör­per kön­nen wir diese wun­der­vol­le Welt, das Mensch­sein erle­ben und er/sie ist ein ein­zig­ar­ti­ges Geschenk, dem täg­li­cher Dank und lie­be­vol­le Zuwen­dung gebührt. Doch wie ver­bun­den sind wir mit dem Geist­li­chen (Anbin­dung an das Gött­li­che) und unse­rer Seele?

Seit über 25 Jah­ren ver­bin­de ich in mei­ner Arbeit Kör­per, Geist und Seele.
In mei­nem Coa­ching kön­nen bewuss­te und unbe­wuss­te The­men, die Dei­ner Gesund­heit, Dei­ner inne­ren Frei­heit und Dei­nem Frie­den im Wege sind, auf­ge­zeigt werden.

Unser Ver­stand spielt uns so viele Strei­che und er kann sehr über­zeu­gend sein.

Er kre­iert Stress und Druck, Wün­sche, Sehn­süch­te, Pro­ble­me, etc.… Aber, ist es wirk­lich wahr was er erzählt und wie­viel Macht möch­test Du Dei­nem Ver­stand geben, wer hat bei Dir das sagen? Deine wahre Intui­ti­on, das Gött­li­che in Dir, inne­re Impul­se? Oder ist es Dein Ver­stand, der meist aus erlern­ten Mus­tern, sei­ner Kom­fort­zo­ne oder aus Angst agiert? Damit wir uns rich­tig ver­ste­hen, ich sehe den Ver­stand als ein wun­der­ba­res Werk­zeug, wel­ches wir nut­zen und auf mul­ti­di­ver­se Weise ein­setz­ten kön­nen, doch lass ihn nicht Dein Leben bestimmen.

Durch genau­es wahr­neh­men, zuhö­ren und indem wir (je)dem Moment die volle Auf­merk­sam­keit schen­ken, kön­nen wir den Ver­stand ertap­pen und ent­lar­ven und ler­nen, den Unter­schied zwi­schen einem Gefühl und dem Ver­stand zu erkennen.

Ein unge­lieb­tes, nicht ange­nom­me­nes Gefühl kann Dich blo­ckie­ren. Die Gefüh­le kom­men und gehen. Wir bevor­zu­gen die guten Gefüh­le, nicht wahr?! Doch was ist mit Trau­er, Wut, Angst und Schmerz? Durch einen Gedan­ken oder eine Situa­ti­on aus­ge­löst, kön­nen Gefüh­le über­wäl­ti­gend sein. Lass uns her­aus­fin­den wie über­wäl­ti­gend sie noch sind, wenn Du Dich ihnen stellst und Ihnen lie­be­vol­le Auf­merk­sam­keit schenkst.

Wenn wir wirk­lich füh­len, dann sind wir sofort im Moment, ver­bun­den mit dem Spi­rit in uns und nicht mehr im Ver­stand “ver­haf­tet”. Die Hin­ga­be an den Moment ist ein Schlüs­sel, so kön­nen Mus­ter gna­den­los durch­schaut wer­den und es bie­ten sich neue Mög­lich­kei­ten für unser Handeln.

Tie­fes Ver­ste­hen und füh­len kann eine dau­er­haf­te Ver­än­de­rung bewirken.

Wenn Du bei dem Lesen hier eine Reso­nanz spürst oder auf der Suche nach mehr Klar­heit in Dei­nem Leben bist, sprich mich gerne an, dann werde ich mit aller Liebe und Auf­merk­sam­keit mit Dir sein.